Neue Pastorin in Bokeloh

Bokeloh. Susanne von Stemm beginnt am 1. November als Pastorin in der Kirchengemeinde Bokeloh. „Nach fast einem Jahr Vakanzzeit in der Gemeinde ist mit der 48-Jährigen Theologin eine engagierte Pastorin gefunden worden“, freut sich Angelika Schmitt vom Kirchenvorstand. Die Begrüßung von Pastorin Susanne von Stemm findet im Gottesdienst am 11. November um 10 Uhr statt. Gleichzeitig verabschiedet die Gemeinde die Vakanzvertreterin Pastorin Gudrun Gerloff-Kingreen, die sich mehr als acht Monate um die Gemeinde gekümmert hat. 

Zusammen mit drei Kindern und ihrem Mann lebt Susanne von Stemm im Pfarrhaus in Münchehagen. Daher werde sie nicht in Bokeloh wohnen, aber unter der Woche werde sie zu verlässlichen Zeiten im Gemeindezentrum von Heilig Kreuz und im Dorf unterwegs sein. „Ich möchte in Bokeloh zusammen mit den vielen Ehrenamtlichen das Gemeindeleben gestalten. Mir ist eine einladende Gemeinde wichtig, die ökumenisch offen ist und auch für Andersdenkende gesprächsbereit bleibt“, sagt von Stemm. Schwerpunkte möchte von Stemm bei der Arbeit mit Jugendlichen setzen, die Kindergottesdienste stärken und auch Menschen ansprechen, die mit Kirche „nicht viel am Hut haben".

In den vergangenen neun Jahren hat sie als Schulpastorin am Höltygymnasium in Wunstorf gearbeitet. Die Stationen, die davor lagen, waren die Kirchengemeinden Groß Escherde bei Hildesheim und Handorf/Berkum bei Peine. Neben der Arbeit macht von Stemme gerne Musik, so singt sie etwa im Loccumer Stiftschor mit und lernt das Posaunenspiel. Außerdem macht sie gerne Sport und freut sich auf die nächste Saison im Bokeloher Freibad.