JuLeiCa-Fortbildung Kanufahren mit Gruppen

JuLeiCa-Fortbildung "Kanufahren mit Gruppen"

Hochmotiviert trafen sich 8 Teilnehmerinnen und Teilnehmer Ende April, um zu lernen, was bei der Vorbereitung einer Kanufreizeit zu bedenken ist. Vom Entschlüsseln des Gewässerführers, den der Deutsche-Kanu-Verband für ganz Europa herausgibt, über die Zusammenstellung einer Materialliste für Teilnehmerinnen und Teilnehmer und die ganze Gruppe bis hin zum sachgerechten Verzurren der Boote auf dem Anhänger reichte der theoretische Block am Samstagabend. Auch Hinweise über Pegelstände,  Wetterbedingungen und bestehende Befahrungsregeln wurden gemeinsam diskutiert und für die geplante Tour überprüft.

Sonntag ging es dann aufs Wasser. 20 Kilometer auf Ilme und Leine wurden als Tagesfahrt erkundet. Die Fahrt wurde zusätzlcih durch verschiedene Übungen mit den Booten unterbrochen, bis alle Prüfungsaufgaben für den Europäischen Paddelpass der Stufe 1 abgearbeitet waren. Hier einige Eindrücke davon:

Einstieg in Einbeck (Ilme)

Slalomfahren um Steinschüttungen, u.a. unter Anwendung der "Seilfährentechnik"

 

Naturstufe bei Rittierode, Traviersieren bei starker Strömung

seitliches Versetzen der Boote mit Ziehschlägen

Kenter- und Bergeübung