Suchet der Stadt Bestes! - 29.6.19

Konfirmation, Gemeindefest, Konfirmationsjubiläen, Einführung zweier neu ausgebildeter Prädikantinnen - die Stifts-Kirchengemeinde hat gerade eine Reihe von Festen zu feiern. Viele Menschen sind jeweils gekommen, nicht nur für Spiel und Spaß und gutes Essen. Auch weil sie erwarten, Antworten auf Fragen ihres Lebens zu finden. eine Konfirmandin sagte mir nach einem der ersten Gottesdienste, den sie im Rahmen des Unterrichts besuchte: „Ich hätte nicht gedacht, dass Gottesdienste so viel mit unserem heutigen Leben zu tun haben!“Mit 50 jugendlichen Teamern haben wir ein Konfirmanden-Ferien-Seminar vorbereitet. 50 Jugendliche, die mit Leidenschaft christliche Werte erzählen und an Jüngere weitergeben. Ein Schatz, der mich für die Zukunft von Kirche hoffen lässt.

Ich freue mich gerade an solchen Beobachtungen. Bei einer Studienreise nach Stockholm und Karlstadt in Schweden habe ich eine Gesellschaft kennen gelernt, die ihre Wurzeln weitgehend vergessen hat. Schulgottesdienste ohne dass von Gott gesprochen werden darf, Konfirmandenunterricht weitgehend als Lebenskunde - Hauptsache die Beerdigung wird gut gestaltet. Kirche hat dort trotz nach wie vor sehr hoher Kirchensteuern ihre Bedeutung verloren. Auch wenn der schwedische Staat ein vorbildlicher Sozialstaat ist und viele Aufgaben, die bei uns von den Kirchen getragen werden selber anbietet, habe ich erlebt, wie die innere Basis wegbricht. Vielleicht ein Grund für das Erstarken von Nationalismus.

Werte wie Nächsten- und Feindesliebe, Chancen auf einen Neuanfang, nachhaltiger Umgang mit der Schöpfung haben ihren Ursprung in der Bibel. Es lohnt, sich immer wieder mit diesem Buch auseinanderzusetzen. Es lohnt, darin zu lesen und Fragen zu stellen. Unsere jüdisch-christliche Tradition hält einen Schatz bereit, den es immer neu zu heben gilt. Vielleicht nehmen Sie Ihre Bibel ja als Urlaubslektüre mit? Vielleicht besuchen auch Sie Kirchen und Ferienangebote der Gemeinden am Urlaubsort und nehmen sich Zeit zum Nachdenken über die eigenen Wurzeln?

Thomas Gleitz, Pastor an der Stiftskirche Wunstorf