Kleinbusfahrsicherheits-Training für Ehrenamtliche und Hauptberufliche

In Zusammenarbeit mit dem Kirchenkreisjugenddienst hat der Arbeits- und Gesundheitsschutzkreis des Kirchenkreises Neustadt-Wunstorf ein Kleinbusfahrsicherheits-Training durchgeführt.

Insgesamt 20 Ehrenamtliche und Hauptberufliche aus dem Kirchenkreis Neustadt-Wunstorf haben an diesem Training auf dem Gelände des ADAC Fahrsicherheitszentrums in Hannover/Laatzen teilgenommen. Zielgruppe waren die FahrzeugführerInnen, die in diesem Jahr einen Kleinbus im Rahmen von verschiedenen Maßnahmen (Konfirmandenferienseminar, Sommerfreizeiten usw. ) fahren werden.

Das Training umfasste u.a. Rangierübungen, Ladungssicherung, Bremsen in Kurven, Ausweichen und Unter- und Übersteuern auf glattem und griffigem Belag. Besonderer Dank gilt der Firma Temps aus Neustadt am Rübenberge und dem Autohaus Trebeljahr aus Wunstorf, die Kleinbusse zur Verfügung gestellt haben. „Ich finde es richtig gut, dass Ehrenamtliche und Hauptberufliche sich hier freiwillig qualifizieren und dass der Kirchenkreis Geld in die Hand genommen hat, um hier präventiv tätig zu werden,“ sagte der Organisator Klaus-Dieter Coring-Weidner, der Mitglied im Arbeits- und Gesundheitsschutzkreis des Kirchenkreises Neustadt-Wunstorf ist.